Jetzt direkt Finanzierungsvorschlag anfordern

Fordern Sie jetzt hier Ihren individuellen Finanzierungsvorschlag an.
Kostenlos und unverbindlich.

Welche Baufinanzierungsrate können Sie sich mit Ihrem Einkommen leisten?

Wie viel Kredit Sie sich leisten können, hängt vor allem von Ihrem monatlichen Haushaltseinkommen ab. Idealerweise geben Sie nicht mehr als 40 Prozent für die Rückzahlung Ihrer Baufinanzierung aus. Ein guter Anhaltspunkt für die Kalkulation ist Ihre aktuelle Miete.

So berechnen Sie die maximale Kreditrate

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts betrug das monatliche Haushaltseinkommen im Jahr 2019 im Schnitt 3.580 Euro. Ausgehend von einer maximalen Kreditrate in Höhe von 40 Prozent des Einkommens ergibt sich also eine mögliche Rate von 1.432 Euro monatlich. Banken gehen davon aus, dass Sie den Lebensunterhalt mit den verbleibenden 60 Prozent problemlos bewältigen können. Wichtig ist, einen ausreichenden Puffer für unvorhergesehene Ausgaben einzukalkulieren. Gerade wenn Sie in ein eigenes Häuschens ziehen, fallen im Laufe der Zeit Reparaturen und Modernisierungen an. Ratsam ist eine Rücklage von einem Euro pro Quadratmeter jährlich. Schaffen Sie sich also unbedingt ein finanzielles Polster und denken Sie dabei auch an Rücklagen für den nächsten Urlaub und die  Abschlussfahrt der Kinder.

Kalkulieren Sie Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben

Idealerweise beginnen Sie Ihre Kalkulation mit einem Kassensturz: Wie viel Einkommen haben Sie im Monat zur Verfügung? Banken greifen bei der Bonitätsprüfung auf das Gehalt zurück, das sicher ausgezahlt wird. Besondere Zulagen oder andere Zahlungen bleiben bei der Berechnung unberücksichtigt. Genau so gehen Sie am besten auch vor, berücksichtigen Sie nur das Nettoeinkommen, das monatlich auf Ihrem Konto eingeht.

Nun geht es an die Zusammenstellung der Kosten: Wie hoch sind die Lebenshaltungs– und Nebenkosten für Ihren Haushalt? Werfen Sie einen Blick auf die Kontoauszüge der letzten 12 Monate, um sich einen genauen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben zu verschaffen. Banken setzen häufig eine Haushaltspauschale für die monatlichen Lebenshaltungskosten an, gängig sind für eine Person zwischen 600 und 800 Euro. Für jede weitere im Haushalt lebende Person werden 200 Euro addiert. Bei einer vierköpfigen Familie ergeben sich also Kosten von 1.200 Euro monatlich.

Welcher Einkommensanteil steht für die Rückzahlung zur Verfügung?

Stiftung Warentest rät, die mögliche Kreditrate auf Grundlage der aktuellen Miete zu berechnen:

monatliche Miete
+ monatlicher Sparbetrag
– Nebenkosten im Eigenheim (4 Euro pro qm Wohnfläche)
—————————————-
mögliche Kreditrate

Ein Beispiel verdeutlicht die Berechnung:

Monatliche Miete 1.500 Euro
+ monatliche Sparrate 300 Euro
– Nebenkosten im Eigenheim 400 Euro
—————————————————-
mögliche Kreditrate 1.400 Euro

Im Jahr könnten Sie also 16.800 Euro zur Rückzahlung eines Baudarlehens aufbringen. Ausgehend von einem Zinssatz in Höhe von 2 Prozent p.a. und einer Tilgung von 3 Prozent p.a., ergibt sich ein Prozentsatz von 5 Prozent.

16.800 : 5 x 100 = 336.000 Euro

Es ergibt sich ein maximaler Kreditbetrag von 336.000 Euro.

Denken Sie an eine ausreichend hohe Tilgung

Berücksichtigen Sie bei Ihrer Rechnung unbedingt einen ausreichend hohen Tilgungssatz. In Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen empfiehlt sich eine Tilgung von mindestens 2 bis 3 Prozent. Ansonsten bleibt am Ende der Zinsfestschreibung eine sehr hohe Restschuld für die Anschlussfinanzierung. Planen Sie den Tilgungssatz am besten so, dass Sie spätestens bei Beginn der Rente schuldenfrei sind.