Beamte – Steuererklärung bis 31. Mai abgeben

Beamte - Steuererklärung

Auch Beamte müssen bis zum 31. Mai die Steuererklärung abgeben.

Es ist angedacht das künftig eine Strafe gezahlt werden muss, wenn die Unterlagen für Ihre Steuererklärung zu spät beim zuständigen Finanzamt eingehen.—————————————————————————————————————————————————————————————————————
Dies betrifft nicht nur Arbeitnehmer und Pensionäre, Unternehmer und Freiberufler, sondern auch Beamte!
Der Termin gilt also für alle Beamte deren Vorsorgepauschale für das Beamtengehalt höher war als die anzuerkennenden Versicherungsbeiträge.
Eine Pflicht zur Steuererklärung besteht nicht wenn Lohn oder Pension in 2015 maximal 10.800 € für Alleinstehende oder 20.500 € für Ehepaare/gesetzlich eingetragene Lebenspartnerschaften betragen.
Vorerst ist noch keine Strafe gesetzlich festgelegt.
Sollte das Steuermodernisierungsgesetz umgesetzt werden so würde es voraussichtlich am 1. Januar 2017 in Kraft treten.Der Bund der Steuerzahler merkte hierzu an das es damit frühestens für die Steuererklärungen zutreffen die im nächsten Jahr fällig sind.

Bisher liegen Verspätungszuschläge noch im Ermessen der Finanzbeamten.