Besoldung für Professoren wird neu geregelt

classroom-381896_1280Besoldung für Professoren wird neu geregelt

Schon 2012 hatte das Bundesverfassungsgericht festgestellt dass für die Hochschullehrer eine amtsangemessene Alimentation nicht gewährleistet ist. Die Koalition von SPD und CDU setzt deshalb mit einem Beschluss die gerichtlichen Anforderungen für das Land Berlin wie folgt um:

Für die Professuren (W2 und W3) werden die Grundgehälter ruhegehaltsfähig erhöht. Alle Leistungszulagen werden bis zu 50 % dieses Erhöhungsbetrages angerechnet. Zusätzlich wird für die Junior Professorinnen und Juniorprofessoren (W1) die Zulage um 200 € zum 1.8.2015 angehoben. Hier wird ausnahmsweise auf den Wunsch von Hochschulen und Universitäten eingegangen auch diese Professoren attraktiver zu machen obwohl diese vom Urteil des Verfassungsgerichtes nicht betroffen waren.
Der Besoldungsdurchschnitt wird rückwirkend zum 1. Januar 2015 um 5 % erhöht der Vergaberahmen in dem das Grundgehalt und die Leistungszulagen geregelt sind wird angepasst.

Anregungen oder Fragen?

Noch keine Kommentare

avatar
  Subscribe  
Erinnern an