Hilfsmittel – Beihilfe?

Hilfsmittel, für die Beihilfe beantragt werden soll, müssen vor dem Kauf von einer/einem Ärztin/Arzt beziehungsweise Heilpraktiker/in schriftlich verordnet werden. (Bei Brillen oder Kontaktlinsen gilt dies in der Regel nur für die erstmalige Anschaffung.) Für einige Hilfsmittel muss außerdem vor dem Kauf die Anerkennung der Beihilfestelle eingeholt werden

Reparaturkosten sind grundsätzlich beihilfefähig.

Für die Betriebskosten muss ein Eigenanteil von 100 Euro pro Kalenderjahr geleistet werden. Mietgebühren sind beihilfefähig, wenn sie nicht über den entsprechenden Anschaffungskosten liegen.

Einige Krankenversicherungen stellen ihren Versicherten bestimmte Hilfsmittel (Atemmonitore für Säuglinge, CPAP-Geräte, elektronische Lesehilfen, Infusionspumpen, Inhalationsapparate, Krankenfahrstühle und Sauerstoffgeräte) kostenlos zur Verfügung. Sollte eines dieser Hilfsmittel nicht zur Verfügung gestellt werden können, muss die/der Versicherte das durch eine Bescheinigung der Versicherung nachweisen.
Nur dann kann Beihilfe für die Anschaffung dieser Hilfsmittel gewährt werden.

Ohne vorherige Anerkennung durch die Beihilfestelle können Hilfsmittel gekauft werden, wenn sie
nicht mehr als 1000 Euro kosten oder
wenn sie in der Liste genannt sind, die unter „Downloads“ bereitgestellt ist. (Für einige dieser Hilfsmittel sind jedoch nur bestimmte Höchstbeträge beihilfefähig.)
Nur mit vorheriger Anerkennung durch die Beihilfestelle dürfen Hilfsmittel gekauft werden, die
nicht in der unter  „Downloads“  bereitgestellten Liste genannt sind und
mehr als 1000 Euro kosten.

Nicht beihilfefähig sind
Gegenstände, die auch im täglichen Leben benutzt werden oder Gegenstände des täglichen Lebens ersetzen können (zum Beispiel Bandscheibenmatratzen, Gesundheitsstrümpfe oder-schuhe, Heizkissen, Fieberthermometer, Waagen, Bestrahlungslampen, Luftreinigungsgeräte, Rheumadecken oder Rheumaunterwäsche sowie Wärmflaschen).

Für beihilfeberechtigte Tarifbeschäftigte gelten für die Beihilfefähigkeit von Hilfsmitteln weitere Einschränkungen.

hilfecenter beihilfe für referendare lehrer beamte

Was denken Sie? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Be the First to Comment!

avatar
  Subscribe  
Notify of