Hoher Krankenstand bei der Polizei

polizeimotorrrad-327900__180Aufgrund der gestiegenen Erkrankungen bei den Polizeibeamten in Brandenburg soll die Polizeireform noch einmal überarbeitet werden. Im Vergleich zu 2013 sind die Beamten im Schnitt 1,5 Tage länger krank als bisher. Damit fehlen die Polizeibeamten pro Jahr im Durchschnitt 35,7 Tage! Und das bei der ohnehin geringen Personaldecke in einigen Bereichen. Umgerechnet entsprechen diese Fehltage etwa 10 % des vorhandenen Personals.
Der zuständige Innenminister hatte bereits im Januar angekündigt bis zum Jahr 2020 mindestens 8100 Stellen in Brandenburg auszuschreiben (geplant waren 7800) umso dieses Defizit aufzufangen. Die Polizei Brandenburg prüft nun selbst die Vorschläge zur Änderung der Polizeireform und ob mit einer Steigerung der Beschäftigtenzahl das Manko aufgefangen werden kann.