Keine Nachzahlung für Referendare

NiedersachsenKeine Nachzahlung für Referendare

Nachdem viele Referendare aufgrund des Urteils des Verwaltungsgerichts Münster auf eine positive Entscheidung auch für Niedersachsen gehofft hatten wurden diese Hoffnungen enttäuscht. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg entschied zu einem Berufungsantrag am 27. Januar 2015 dass die geltende Regelung von jeher landesrechtlich geregelt sei und auch im Sinne der Föderalismusreform hier keine Änderung stattgefunden habe vielmehr sei eine eigenständige Regelung und Rechtsstellung für die niedersächsischen Referendare getroffen. Der eindeutige Wortlaut des bemängelten Paragrafen sei nicht umzudeuten. Somit sei das Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig rechtskräftig und einer Berufung werden nicht stattgegeben.

Anregungen oder Fragen?

Noch keine Kommentare

avatar
  Subscribe  
Erinnern an