Lehramt unbeliebt – Lehrberuf nur Notlösung?

Lehramt unbeliebt

Lehramt unbeliebt – Lehrberuf, nur eine Notlösung?

Diese Quintessenz war kürzlich in einer großen Zeitung zu lesen. Im Bericht, welcher vorrangig zum Thema Lehrermangel Stellung bezieht, wird darauf hingewiesen dass dieser Beruf für viele noch immer eine Notwahl sei. Es fehle den Referendaren an der Selbstreflexion um ca. 40 Jahre im Berufsfeld Lehrer zu arbeiten. Diese Aussage stammt nicht von irgendjemandem, sondern vom Präsidenten des Lehrerverbandes!
Teilweise mag diese Aussage zutreffen, denn es gibt sicherlich einige Lehramtsstudenten die, bei rechtzeitiger Einschätzung, einen anderen Beruf ergriffen hätten. Dies alles vor dem Hintergrund dass das „Ringen“ um die besten Lehrkräfte im vollen Gange ist.
Die Länder locken die potentiellen Lehrkräfte mit Stipendien, Wohnungen und Geld.
Mehrere 1000 Lehrerstellen bleiben unbesetzt, und insbesondere in den neuen Bundesländern mangelt es an jeder Ecke. Vielfach versucht man sich nun mit Quereinsteigern zu behelfen um die vorhandenen Lücken im Bereich der notwendigen Fachkräfte zu schließen.
Ob dies Erfolg bringen wird?  Das bleibt abzuwarten. Entsprechende Programme laufen an, bzw. werden erst seit kurzem betrieben und so wird man erst in naher Zukunft erkennen können ob hier für die vorhandenen Probleme Abhilfe geschaffen wird.