Lehramtsreferendariat in Berlin

 

Dauer des Referendariats
18 Monate

Praxisphasen und Praxissemester
Praxisphasen, aber kein Praxissemester

Rechtliche Grundlage
Lehrkräftebildungsgesetz (LBiG)

Angestelltenverhältnis
In Berlin werden Lehrkräfte  im Angestelltenverhältnis eingestellt. Lehrkräfte aus anderen Bundesländern werden nur dann weiterhin als Beamte in den Berliner Schuldienst übernommen, wenn ihr Beamtenverhältnis mindestens fünf Jahre bestanden hat.

Schulformen
Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Integrierten Sekundarschulen, Lehramt an Gymnasien, Lehramt an beruflichen Schulen

Einstellungstermine und Bewerbungsfrist
Einstellungstermin 01.02. , Bewerbungsfrist 22.09. des Vorjahres, Nachreichfrist 3.11.des Vorjahres Einstellungstermin 24.08. , Bewerbungsfrist 31.03. des Vorjahres, Nachreichfrist 12.05.des Vorjahres

Altershöchstgrenze für die Verbeamtung
In Berlin erfolgt keine Verbeamtung im  Lehramt

Beihilfebemessungssatz /  Krankenversorgung
In Berlin erfolgt keine Verbeamtung im  Lehramt, somit gibt es auch keine Beihilfe

Bezüge Laufbahnbewerber:

Lehrer mit 1 Wahlfach 4.222,49 €
Lehrer mit 1 Wahlfach 4741,67 €
Studienrat 4762,84 €

(DGB Besoldungsbericht 2014)

 

Abschlüsse: Staatsprüfung –  Bachelor – Master
Die Ausbildung beinhaltet  aufeinander aufbauende Bachelorgänge  und Masterstudiengänge. Durch den Studienabschluss „Master of Education“ erhält man die  Zugangsberechtigung zum Vorbereitungsdienst. Der Vorbereitungsdienst endet in Berlin mit der 2. Staatsprüfung.

Einstellungsbedarf Lehrer Berlin
In Berlin werden noch Lehrer gesucht.

Ausführliche Informationen zu Einstellungschancen für Lehrer in Berlin, bzw. den Bericht zum Einstellungsbedarf in Zahlen finden Sie unter ww.studienwahl.de/de/studieren/studienfelder/lehraemter/einfuehrung/uebersicht-ueber-laenderspezifische-bedarfsprognos01009.htm

Besonderheiten der Ausbildung in Berlin:
Die Ausbildung erfolgt:
– für das Lehramt an Grundschulen in drei Fächern, darunter Mathematik und Deutsch.
– für das Lehramt an Gymnasien und ISS in zwei allgemeinbildenden Fächern.
– für das Lehramt an beruflichen Schulen erfolgt die Ausbildung  in einer beruflichen Fachrichtung und einem allgemeinbildenden Fach oder einer zweiten beruflichen Fachrichtung.

Man kann sich bei allen drei Lehrämtern auch für Sonderpädagogik entscheiden. Dafür muss man anstelle eines allgemeinbildenden Faches zwei sonderpädagogische Fachrichtungen wählen.

Referendariat nach Bundesländern – Lehramt 

Ratgeber Referendariat