Mahnverfahren
Das Mahnverfahren wird vom privaten Krankenversicherer dann eingeleitet, wenn der Versicherte nicht seinen vertraglichen Beitragsverpflichtungen nachkommt.

Materieller Versicherungsbeginn
Ein materieller Versicherungsbeginn entsteht, wenn die Leistungspflicht aus einem Versicherungsvertrag einsetzt. Bei der PKV kommt oft eine Wartezeit hinzu.

Medizinischer Dienst
Als Medizinischer Dienst der gesetzlichen Krankenkassen (kurz MDK) wird die Organisation von Sachverständigen zur Begutachtung/Einstufung Versicherter genannt.

Mehrbettzimmer
Der Tarif der privaten Krankenversicherung, der die Unterbringung im Mehrbettzimmer vorsieht, ist nicht nur für finanzschwächere Versicherte eine Alternative.

Mehrfachversicherung
Wenn ein Versicherter bei zwei Versicherungsunternehmen Verträge über eine Krankenversicherung abgeschlossen hat, liegt eine Mehrfachversicherung vor.

Mitnahme der Alterungsrückstellungen
Die Mitnahme der Alterungsrückstellungen ist seit Januar 2009 unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Ein Versicherungswechsel kann seitdem Vorteile bringen.

Mitversicherung nach Eheschließung
Die Mitversicherung nach Eheschließung ist in der privaten Krankenversicherung für den Ehepartner zu erleichterten Bedingungen ohne Wartezeiten möglich.

Mitversicherung von Neugeborenen
Die Mitversicherung von Neugeborenen ist in der PKV möglich, wenn ein Elternteil in einer privaten Zusatz- oder Vollversicherung versichert ist.

Musterbedingungen
Musterbedingungen werden vom Verband der privaten Krankenversicherer mit dem Ziel herausgegeben, eine annähernd gleiche Qualität in den Leistungen zu sichern.

Mutter-Kind-Kur
Die Kosten für eine Mutter-Kind-Kur werden von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen bei medizinischer Notwendigkeit übernommen.

Mutterschaftsurlaub
Den Begriff Mutterschaftsurlaub löste zum 1. Januar 2001 der Begriff Elternzeit ab. Versicherungsschutz in der PKV besteht nur bei Beitragszahlung.

Mutterschutz
Mutterschaftsvorsorge in der privaten Krankenversicherung erstreckt sich im Mutterschutz auf alle erforderlichen Vorsorge- und Behandlungsleistungen.

Mutterschutzfristen
Um Frauen während der Schwangerschaft und nach der Geburt zu schonen, hat der Gesetzgeber Mutterschutzfristen zum Schutz von Mutter und Kind erlassen.

Lexikon zu Beihilfe und Krankenversicherung von A-Z …hier