No Picture

Auszahlungskurs

Bei dem Auszahlungskurs handelt es sich um den Prozentsatz des Darlehensbetrages (Nominalbetrag), welcher an den Darlehensnehmer ausgezahlt wird.

No Picture

Disagio

Disagio ist im Finanzwesen ein Abschlag vom Nennwert, der bei einer Kreditgewährung oder der Emission eines Wertpapiers vereinbart Lesen

No Picture

Eigenleistung

Eigenleistungen sind die von einem Unternehmen erbrachten Leistungen, die im Zusammenhang mit der Herstellung oder Reparatur eigener Anlagen Lesen

No Picture

Eigenmittel

Als Eigenmittel wird im Bankwesen das Eigenkapital der Kreditinstitute bezeichnet. Sie haben angemessene Eigenmittel aufzuweisen, um den Verpflichtungen Lesen

No Picture

Nennbetrag

Der Nennwert ist der festgelegte Wert eines Wertpapiers oder Zahlungsmittels. Er ist in der Regel ausschließlich im jeweiligen Lesen

No Picture

Nennwert

Der Nennwert ist der festgelegte Wert eines Wertpapiers oder Zahlungsmittels. Er ist in der Regel ausschließlich im jeweiligen Lesen

No Picture

Rendite

Als Rendite bezeichnet man den tatsächlichen Ertrag einer Geldanlage. Sie wird in der Regel jährlich und in Prozent Lesen

No Picture

Sollzinsbindung

Die Sollzinsbindung beschreibt den Zeitraum, in dem der Schuldner für den Immobilienkredit das bei Vertragsabschluss vereinbarte Zinsniveau bezahlt Lesen

No Picture

Tilgung

Tilgung nennt man im Finanzwesen die planmäßige oder außerplanmäßige Rückzahlung von Schulden.

No Picture

Verbraucherpreisindex

Der Verbraucherpreisindex für Deutschland ist ein Preisindex der durchschnittlichen prozentualen Veränderung des Preisniveaus bestimmter Waren und Dienstleistungen, die Lesen