Mord im Klassenraum

mord-klassenraum

Mord im Klassenraum

Schüler erstochen – Prozess

Der Prozess gegen den heute 18-jährigen Schüler der Nelson-Mandala-Schule in Hamburg hat am Dienstag  begonnen. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt da der Angeklagte zum Tatzeitpunkt noch minderjährig war

Im April soll der damals noch 17 Jahre alte Schüler auf seinen gleichaltrigen Mitschüler mit einer 19 cm langen Klinge los gegangen sein und auch nicht von ihm abgelassen haben als dieser schon am Boden lag. Er soll das Messer erst in den Rücken des Opfers und dann auch in sein Gesicht gerammt haben.
Insgesamt 14 x stach er auch Ihn ein.

Der 17-jährige Junge verblutete noch im Klassenraum. Als die Polizei eintrifft, leistet der Verdächtige keinen Widerstand.

Aus welchem Grund der Jugendliche ein Messer mit in die Schule brachte und während der Pause in den Klassenraum kam in welchem sich 15 Schüler aufhielten um seinen Mitschüler zu töten war zunächst unklar.
Täter und  Opfer waren beide Afghanen, kennen sich aus der Schule und beide kamen als Flüchtlinge ohne ihre Eltern nach Deutschland.

 

Anregungen oder Fragen?

Noch keine Kommentare

avatar
  Subscribe  
Erinnern an