Polizist ins Koma geprügelt – Tatzeugen gesucht

Polizist in Hamburg-Harburg ins Koma geprügelt – Zeugen bitte melden

In der Nacht zum Samstag wurde ein Beamter zu einer Schlägerei zu einer Gaststätte in Hamburg-Harburg gerufen. Mehrere junge Männer, denen der Eintritt durch die Security Mitarbeiter verwehrt wurde, griffen die Security- Dienstleister an.
Der 31-jährige Polizeibeamte war als erster am Einsatzort und wurde sofort von einem der Angreifer gezielt niedergeprügelt. Dieser stürzte schwer auf den Asphalt und blieb dann bewusstlos und regungslos liegen.
Passanten kümmerten sich um den schwer verletzten Polizist bis zum Eintreffen des Notarztes und der Sanitäter. Die kurze Zeit später eintreffenden Beamten konnten zwei Männer im Alter von 31 und 35 Jahren unter dringendem Tatverdacht festnehmen, gegen diese wird nun wegen des versuchten Totschlags ermittelt.
Der verletzte Beamte schwebt noch immer in Lebensgefahr und wurde nach der Notoperation am frühen Sonntagmorgen zunächst ins künstliche Koma versetzt.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang dringend um Mithilfe dass sich Zeugen zu Wort melden die Angaben zum Tathergang machen können.

Unter der Rufnummer 04181/2850 können Sie sich melden um dabei zu helfen den Vorfall zu rekonstruieren.

Wir wünschen dem Beamten und den Angehörigen alles Gute. Wir hoffen er kommt bald wieder auf die Beine.