Schüler wegen Bombe verhaftet-Einladung ins weiße Haus

schueler-bombe-verhaftet

Schüler wegen Bombe verhaftet. Obama lädt ihn ins weiße Haus ein

Der 14 jährige muslimische Schüler geriet unter Verdacht weil sein Lehrer die von ihm mitgebrachte Uhr für eine Bombe hielt. Er hatte sie selbst gebaut und wollte sie im Unterricht zeigen.
Das Video wo Ahmed Mohamed aus Irving/Texas in Handschellen abgeführt wird verbreitete sich rasend im Internet.
Der Schüler sagte der „Dallas Morning News“ gegenüber der das er sich wie ein Verbrecher gefühlt hätte. Er durfte drei Tage nicht zur Schule gehen.
Obama lud ihn deshalb ins weiße Haus ein. Auf Twitter schrieb  Obama
„Cool clock, Ahmed. Want to bring it to the White House? We should inspire more kids like you to like science. It’s what makes America great.“

Ahmeds ältere Schwestern hatten sofort den Twitter-Account @istandwithahmed für Ihn eingerichtet. Sie gaben an ihr Bruder selbst hätte es nicht so mit Social Media. Noch am selben Nachmittag wo er in Handschellen abgeführt wurde hatte er bereits über 28 000 Follower.
Seine Schwester sagte der Zeitung „Dallas Morning News“ gegenüber „Das ist alles Segen und Fluch. Ahmed wird nie mehr so leben können wie vorher.“

In einer Pressekonferenz am Mittag teile Larry Boyd Polizeichef von  Irving mit  das die Polizei völlig unabhängig von der Religion des Jungen gehandelt hätte und meinte “ Wir leben leider  in einer Zeit, in der man sowas einfach nicht mit in die Schule nehmen kann.“