Steuer-ID ist 2016 noch wichtiger

Steuer-ID 2016 noch wichtiger

Steuer-Identifikationsnummer ist 2016 noch wichtiger

Bisher war die Steuer-ID eine unbequeme Nebenerscheinung. Ab dem 1. Januar 2016 ändert sich dies nun, da sie für viele Bereiche notwendig ist um zu ihrem Recht, bzw. zu ihrem Geld zu kommen.

Steuer-ID  für Kindergeldzahlung 
So müssen Eltern künftig die eigene Steueridentifikationsnummer und die des Kindes mitteilen, ab 2016 ist dies die Voraussetzung für die Kindergeldzahlung.
Teilen Sie der Kasse ihre Nummer nicht mit, bzw. liegt ihre Steuernummer im Laufe des Jahres nicht vor wird das Kindergeld für das vergangene Jahr zurückgefordert.
Aber keine Sorge, fehlt ihre Steuer-ID werden sie zunächst von der Medienkasse angeschrieben.

Auch für Kapitalanleger wird die Steueridentifikationsnummer wichtig:
Falls Sie bereits vor 2011 einen Freistellungsauftrag erteilt haben muss ihr Geldinstitut die Gültigkeit der Aufträge prüfen. Damit ihr Alter Freistellungsauftrag weiterhin gilt müssen sie ihrer Bank, Bausparkasse oder Versicherung also ihre Nummer mitteilen um weiterhin keine Steuern auf den Zinsgewinnen zahlen zu müssen. Im Zweifel sprechen Sie uns an, bzw. kontaktieren Sie Ihren Bankberater.

Hier finden Sie Ihre Steueridentifikationsnummer:
Sie finden diese wichtige Nummer auf ihrer Lohnsteuerbescheinigung oder im Einkommensteuerbescheid. Außerdem können Sie sie über das Bundeszentralamt für Steuern anfordern. Dieses Amt schickt ihnen ihre Nummer dann per Post.