Stress abbauen – Tipps für Lehrer

Lehrer weniger krank

Stress abbauen – Tipps für Lehrer

Als Lehrer und Referendar Stress abbauen

Freizeit einplanen
Was eigentlich ein Vorteil ist, das Sie als Lehrer einen Teil ihrer Arbeit zuhause erledigen können und Sie sich Ihre Zeit zum z.B. korrigieren der Arbeiten selbst einteilen können, hat auch seine Nachteile.
Denn die Erfahrung zeigt das die Trennung von Arbeit und Privatleben gelernt sein muss und vielen Lehrern sehr schwer fällt .
So laufen Sie Gefahr das Ihr Stresslevel konstant hoch bleibt.
Deshalb ist es wichtig das Sie für Ihre Arbeit die Sie zu Hause erledigen können feste Arbeitszeiten einplanen.
Auch ein fester Arbeitsplatz hat sich als vorteilhaft herausgestellt und ideal wäre es ein separates Arbeitszimmer zu besitzen, was verständlicherweise leider nicht immer umsetzbar ist.

Pausen zur Regeneration nutzen
Nutzen Sie alle Pausen, auch die kleinen um den Kopf wieder frei zu bekommen und negative Emotionen abzubauen.
Probieren Sie aus was Ihnen gut tut. Das kann ein kleiner Spaziergang sein, eine Entspannungsübung, einige Minuten etwas entspannendes lesen, Lieblingssong hören u.s.w.
Probieren Sie einfach aus was Ihnen tatsächlich hilft wieder “runter zu kommen”.

Erfahrungs-Buch schreiben
Die eigenen Erfahrungen nieder zu schreiben kann entspannend und befreiend sein.
Sie können zwischendurch kurze Notizen machen und am Abend in Ihr Buch übertragen.
z.B. Was hat Sie heute besonders belastet?  Welche positiven Erlebnisse hatten Sie?
Es gibt keine Regel wie Sie vorgehen. Ob in Notizenform, als Erzählung …
Wichtig ist nur das es Ihnen gut tut und befreiend wirkt.