TV-L Einkommentarifverträge laufen ab

Tarifverhandlungen-oeffentlicher Dienst

TV-L Einkommentarifverträge – neue Tarifrunden stehen an

Ende 2016 bis Ende 2017 laufen die Einkommenstarifeverträge für circa 11,4 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst aus. Es stehen nun im kommenden Jahr 2017 neue Tarifverhandlungen an, besondere Beachtung findet hierbei die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L.
Der Kündigungstermin ist der 31. Dezember 2016.
Auch enden dann die Fristen für die Tarifverträge “Nahverkehr” in Schleswig-Holstein und Brandenburg, dort arbeiten zur Zeit 861.500 Beschäftigte. In Hessen liegt der Kündigungstermin auf dem 31.März 2017, dort arbeiten an die 51.800 Beschäftigte. Ende Juni 2017 endet dann der Tarifvertrag im Nahverkehr des Landes Berlin, hier arbeiten an die 13.000 Angestellte.
Beschäftigte im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen werden insgesamt 4,75% mehr Lohn erhalten, darauf einigten sich IG Bau, GEW, ver.di, GdP und der Beamtenbund Ende April 2016.
Die Erhöhung wird in zwei Schritten vollzogen. zum 1.März werden die Löhne rückwirkend um 2,4 Prozent erhöht, dann in einem zweiten Schritt werden die Gehälter zum 1.Februar 2017 noch einmal um 2,35 Prozent angehoben.
Auch die Ausbildungsvergütungen werden um 65 Euro erhöht.