Weihnachtsgeld-Nachzahlung für Beamte in Sachsen

Nachzahlung für Sachsens Beamte

Weihnachtsgeld-Nachzahlung für Beamte in Sachsen

Sachsens Beamte bekommen mehr Gehalt und eine Nachzahlung

Sachsens Beamte bekommen ihr seit 2011 verwehrtes Weihnachtsgeld zurück, sowie eine Lohnerhöhung.
Aus Kostengründen hatte der Freistaat Sachsen das Weihnachtsgeld für 30.000 Beamte gestrichen, diese klagten beim Bundesverfassungsgericht und bekamen Recht. Unterstützt wurden sie dabei vom DGB Sachsen.
200 Millionen Euro werden nun an die Beamten rückwirkend ausgezahlt.

In Zukunft wird es allerdings kein Weihnachtsgeld in dieser Form mehr geben. Das Geld wird anteilig aufs jährliche Gehalt angerechnet.

Das  nötige Gesetz wird der Landtag  im September verabschieden.

So viel Geld erhalten unsere Beamte:

Beamte der Besoldungsgruppe  A8 erhalten einmalig 3.575,75€ und in Zukunft 1.068€ mehr Gehalt im Jahr. (z.B. Gerichtsvollzieher, Oberbrandmeister)

Beamten der Besoldungsgruppe A9 erhalten einmalig 3.875,75€ und in Zukunft 1.150,08€ mehr Gehalt im Jahr. (z.B. Beamte der JVA, Polizeikommissare PK, Hauptbrandmeister, Amtsinspektore)

Beamte der Besoldungsgruppe A10 erhalten einmalig 4.263,34€  und in Zukunft 1.271,76€ mehr Gehalt im Jahr. (z.B. Oberinspektoren des Finanzamt, Polizeioberkommissare POK, Oberleutnant)

Beamte der Besoldungsgruppe A11 erhalten einmalig 4.686,28€  und in Zukunft  1.400€ mehr Gehalt im Jahr. (z.B. Polizeihauptkomissare im gehobenen Dienst, Amtmann)

Beamte der Besoldungsgruppe R1 erhalten einmalig   7.016,27€  und in Zukunft  1.817,40,€ mehr Gehalt im Jahr.(z.B. Richter am Amtsgericht)

Beamte der Besoldungsgruppe A14 erhalten einmalig  7.016,27€ u und in Zukunft  2.048,52€ mehr Gehalt im Jahr.
(z.B. Oberstudienräte, Schulleiter)