Welt-Taiji-Qigong-Tag am 25. April 2015

Tai ChiZum diesjährigen Welt-Taiji-Qigong-Tag am 25. April 2015 bieten qualifizierte Fachleute des Taijiquan & Qigong Netzwerkes Deutschland bundesweit Mitmach-Aktionen u. a. in Berlin, Dresden, Halle, Hamburg, Hersbruck, Köln, Leipzig, Mühlheim und Müncheberg an. Informationen über die einzelnen Aktionen des Netzwerkes sind auf Taijiquan & Qigong Netzwerk Deutschland e.V. (www.taijiquan-qigong.de) zu finden.

Der Welt-Taiji-Qigong-Tag wird seit fast 20 Jahren immer am letzten Samstag im April begangen. Um 10:00 Uhr Ortszeit beginnen, von Zeitzone zu Zeitzone, angefangen in Neuseeland und endend in Hawaii, Menschen mit ihren Entspannungsübungen. Die Taiji- und Qigong-Übungen werden öffentlich abgehalten und Interessierte zum Mitmachen eingeladen. Frieden und Entspannung sollen von den Veranstaltungen ausgehen. Ein Staffellauf der Ruhe. Dieses Event hat vier Ziele.

Es möchte die Welt aufmerksam machen sowohl auf die gesundheitlichen als auch auf die sozialen Wirkungen dieses sanften Bewegungstrainings. Weiterhin soll der Beitrag des Taiji und Qigong für die Gesundheit der ganzen Welt deutlich gemacht und der chinesischen Kultur Ehre erwiesen werden und schließlich will es die Kontakte zwischen den Taiji- und Qigong-Praktizierenden verbessern und mit Hilfe des Internets eine international verbindend wirken.

Der erste internationale Welt-Taiji-Qigong-Tag fand 1998 statt und wurde in Verbindung mit dem Weltgesundheitstag der Vereinten Nationen begangen. Die Idee geht auf Bill Douglas zurück, einem Taiji-Lehrer und Autor aus Kansas City, USA. Er verbreitete seine Idee über das Internet. www.worldtaichiday.org. Heute beteiligen sich 80 Nationen und die Zahl der Teilnehmenden wächst jährlich.

Anregungen oder Fragen?

Noch keine Kommentare

avatar
  Subscribe  
Erinnern an