Zollbeamte überfordert

ZollschrankeZollbeamte überfordert

In den Zollämtern am Hochrhein herrscht der Notstand. Die Zöllner Klagen über deutlich zu viel Arbeit an den Abfertigungsschaltern. Immer mehr Schweizer Kunden würden nach der Freigabe des Schweizer Franken in Deutschland einkaufen. Ein Einkaufstourismus mit üblen Folgen. So lassen sich zum Beispiel die Schweizer Kunden nach ihren Einkäufen die Kassenzettel abstempeln um die deutsche Mehrwertsteuer erstattet zu bekommen. Nur allein zu dieser Arbeit werden zwischen Konstanz und Weil am Rhein 150 Zöllner eingesetzt.
Lange Warteschlangen vor den Abfertigungsschaltern und gereizte Touristen sorgen für deutlich längere Abfertigungszeiten. Und je länger dies Warteschlangen am Zollschalter sind, desto größer wird die ungute derer die darauf warten dass ihre Bescheinigungen abgestempelt werden. Zeitweilig gibt es bereits Teil unschöne Vorfälle, denn nicht nur bei den Besuchern sondern auch bei den Zöllnern liegen die Nerven blank. Letztere sind immer öfter Beleidigungen ausgesetzt. Auch werden mitunter Belege fast schon „blind“ abgestempelt da die aus für Bescheinigungen im 10 Sekunden Takt gestempelt werden müssten. Aus dem Ortsverband der Zollgewerkschaft verlautete schon das man unter solchen Umständen gar nicht mehr dazu Thema nachzuprüfen was da gerade abgestempelt würde.