Beihilfestelle NRW, LBV Kontakt Infos

Adressen und Formulare der Beihilfestelle NRW

Sendungsadresse für Beihilfeanträge und andere Dokumente

Bitte senden Sie Ihre Beihilfeanträge und andere Dokumente an:
Zentrale Scanstelle Beihilfe
32746 Detmold

Telefonische Sprechzeiten des LBV NRW

Die Beihilfestelle NRW steht Ihnen von Montag bis Freitag ab 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr für eine telefonische Beratung zur Verfügung.

Die Rufnummern lauten:
Besoldung für aktive Beamte
0211 6023-03

Entgelt für Tarifbeschäftigte
0211 6023-04

Versorgungsbezüge
0211 6023-05

Beihilfe
0211 6023-06

Kindergeld
0211 6023-07

Die Bearbeitungszeiten des LBV NRW

Das LBV informiert, dass es zwischen den Jahren, sowie um den Monat Juli herum zu einem besonders hohen Eingang an Beihilfeanträgen kommt. Somit müssen Sie in diesen Wochen mit einer längeren Bearbeitungszeit des LBV NRW rechnen. Es wird um Verständnis gebeten.

Beihilfe NRW – Die neue App

Die neue Beihilfe App NRW ist seit einigen Monaten für Android und iOS Nutzer verfügbar. Wir können zum aktuellen Zeitpunkt keine klare Empfehlung aussprechen da Nutzer auf beiden Plattformen von massiven Problemen berichten.

Beihilfe NRW App für Android: Hier geht es zum Download für Android
Beihilfe NRW App für iOS: Hier geht es zum Download für iOS

Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW
– Die Dienststellenleiterin / der Dienststellenleiter –
Reinhard Buschkamp
Johannstr. 35
40476 Düsseldorf
Telefon: 0211/6023-01
Telefax: 0211/6023/1243

Ihr fairer PKV-Vergleich

Die Auswahl der richtigen PKV unter Berücksichtigung der im jeweiligen Tarif enthaltenen Leistungen ist für Beamtenanwärter oder Beamte sehr wichtig um spätere Leistungsdefizite und Zusatzkosten zu vermeiden.

Buchen Sie jetzt Ihre umfassende Beratung welche Ihnen alle nötigen Informationen liefert.

Beihilfestelle NRW für Kommunalbeamte

Die Zuständigkeiten für Beihilfeangelegenheiten der Kommunalbeamten in Nordrhein-Westfalen sind regional aufgeteilt:

Es gibt die Kommunale Versorgungskasse Westfalen-Lippe und die Rheinische Versorgungskasse.

Fragen Sie bei Ihrem Dienstherrn an welche der Versorgungskassen Sie Ihren Beihilfeantrag stellen müssen.
[the_ad id=“24693″]
Adresse:
Rheinische Versorgungskassen
Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Köln
Rheinlandhaus
Mindener Str. 2
50679 Köln

Kontakt:
Tel.: (0221) 82 73-0

Beihilfestelle für Landesbeamte in Nordrhein-Westfalen

In NRW sind die zuständigen Stellen für Landesbedienstete dezentral bei dem jeweiligen Dienstherrn eingerichtet. Dort erfolgt die Sachbearbeitung.

Ausnahme!
Die Erstbearbeitung von Anträgen übernimmt die Detmolder Scanstelle.
Die Beihilfeanträge der Landesbeamten werden in Detmold erfasst und klassifiziert.

Adresse:
Zentrale Scanstelle Beihilfe
32746 Detmold

Beachten Sie folgende Ausnahme vom Scannen:

Bezüglich eines Antrags auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit bei ambulanter Psychotherapie wenden Sie sich bitte direkt an Ihre zuständige Beihilfestelle.

Genderhinweis

Genderhinweis

Wir legen großen Wert auf Diversität und Gleichbehandlung. Im Sinne einer besseren Lesbarkeit unserer Texte wählen wir jedoch oftmals entweder die maskuline oder die feminine Form. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung anderer Geschlechter. Wenn wir also beispielsweise von Lehrern und Schülern sprechen, meinen wir selbstverständlich auch Lehrerinnen und Schülerinnen.
Subscribe
Erinnern an
7 Kommentare
Am meisten wertgeschätzt
Neueste Kommentare Älteste Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Ich möchte eine Faxnachricht an die Beihilfestelle für Landesbeamte senden. Geht dies über die Faxnummer (0211)6023-1243?

Sehr geehrter Herr Schubert,
0211/6023-1243 ist die Faxnummer der LVB in Nordrhein-Westfalen.

Die direkt für Sie zuständige Faxnummer finden Sie in Ihrer Bezügemitteilung.

Wenn Sie über das Kontaktformular auf der Internetseite der LVB-NRW Kontakt aufnehmen, werden Ihre Anfragen direkt
an die für Sie zuständige Sachbearbeiter*in weitergeleitet.
http://www.lbv.nrw.de/kontakt

Herzliche Grüße
Andreas Hesse

Ich habe die App für Beihilfen genutzt und bekomme keinen Kontakt zur Bearbeitungsstelle. Frage; Ist die app nicht mehr gültig, oder ist eventuell mein Handy defekt?

Guten Tag,
ob Sie die aktuelle App nutzen oder Ihr Handy geeignet ist prüfen Sie bitte anhand folgender Punkte:

Beihilfenummer vorhanden?
Da Sie zur Registrierung der App Ihre Beihilfenummer benötigen, ist es nicht möglich den Erstantrag über die App einzureichen.

Aktuelle App?
Die aktuellste App können Sie über den Google Play Store https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ibm.com.ish.prod.beihilfenrw oder App Store herunterladen

Ist ihr Handy/Tablet geeignet?
Mobile Android Endgeräte ab Version 9.oder iPhone und iPad ab iOS-Version 13.

Beihilfe App Hotline
Bei Fragen und Problemen zur Handhabung der Beihilfe NRW App können Sie sich von Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr (außer an Feiertagen in NRW) an die Anwenderbetreuung (Beihilfe App Hotline) bei IT.NRW unter folgender Rufnummer wenden: Telefon: 0211 9449-2116

Herzliche Grüße
Andreas Hesse

Ich möchte meine Versicherungsbescheinigung aufgrund eines Wechsels in die private Krankenversicherung einreichen. Geht dieses auch per E-Mail oder über die App?

Guten Tag,
die Übermittlung von De-Mails an die Zentrale Scanstelle Beihilfe Detmold über das De-Mail-Postfach zsdt-beihilfe@brdt-nrw.de-mail.de ist sowohl für den formlosen als auch für den formgebundenen Schriftverkehr möglich. Wenn Sie eine De-Mail an die Zentrale Scanstelle Beihilfe Detmold schicken, wird diese digital an die in Nordrhein-Westfalen zuständige Beihilfestelle weitergeleitet.
WICHTIG
Die Zentrale Scanstelle Beihilfe Detmold eröffnet diesen Zugang für De-Mails eingeschränkt unter bestimmten Bedingungen.
Bitte informieren Sie sich hier:
Bezirksregierung Detmold – DE Mails
Herzliche Grüße

Die Beihilfe-App erscheint der schnellste Weg zur Belegerfassung und -weiterleitung. Leider ist jedoch die weitere Bearbeitungszeit durch die kommunale Beihilfestelle, hier Bochum, grottenschlecht und man wartet Monate auf entsprechende Leistungen, insbesondere bei Klinikaufenthalten.