Grundschulehrer bekommen A13

a13-fuer-alle-lehrer

Alle Grundschullehrer sollen bis 2020 A13 bekommen

Historischer Schritt

Es sei ein „historischer Schritt für die Anerkennung der Arbeit der Lehrer im Land“ sagte Günther Fuchs, der Chef der GEW, nachdem sich die Gewerkschaften mit der Landesregierung von Brandenburg auf eine Anhebung der Besoldungsstufen für Grundschullehrer geeinigt hatten. Der weiteren Aussage von Herrn Fuchs „Das ist ein ganz wichtiger Durchbruch, der zu Schulfrieden führen wird,“ können wir nur zustimmen.

A13 ab 2020 für alle?

Es wurde endlich beschlossen das alle derzeit in der Tarifgruppe A12 eingestuften Lehrkräfte 2019 in die A13 gehoben werden. Lehrkräfte, die zurzeit in der A11 eingestuft sind, kommen dann in die A12 und erst später in die A13.

Seiteneinsteiger

Auch für Seiteneinsteiger soll sich einiges ändern. Es wird für sie eine Vorbereitungszeit von drei Monaten geben, in welchen diese intensiv auf den Schuldienst vorbereitet werden. Diesem folgt ein befristetes Arbeitsverhältnis von 15 Monaten welches, Eignung vorausgesetzt, in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis gewandelt wird.
Laut Finanzminister Christian Görke (Linke) werden sich die Kosten auf mindestens 40 Millionen Euro pro Jahr belaufen.