Zuschuss zur GKV für Beamte in Hamburg

gkv-zuschuss-beamte-vorteile

GKV für Beamte öffnen?

Zieht sich der Staat hier sukzessive aus seiner Fürsorgeverpflichtung zurück, wie Dr. Georg Nüßlein (CSU) sagte oder bringt die Modernisierung der Beihilfe in Hamburg, wie Cornelia Prüfer-Stocks (SPD) es bezeichnet tatsächlich mehr Vor – als Nachteile?

Viele Ärzte äußern starke Bedenken.
Die sehr unterschiedlichen Meinungen ergeben sich aus den sehr unterschiedlichen Motiven. Befürworter sehen vor allem eine Stärkung der GKV als Vorteil.
Der Vorsitzende des Hartmannbundes Dr. Klaus Reinhard ist einer von denen der eher Nachteile für die Beamten sieht: „Frau Prüfer-Storcks möchte hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie versucht ihren Beamten die gesetzliche Krankenversicherung schmackhaft zu machen, um Geld zu sparen, und kann gleichzeitig ihr kleines Päckchen zur Befeuerung der Diskussion um die Bürgerversicherung beitragen.“
Ob die gesetzliche Krankenversicherung angesichts von Budgetierung, Beschränkungen der freien Arztwahl und Eingriffen in die Therapiefreiheit eine attraktive Alternative für die Hamburger Beamten darstelle, bezweifelt er allerdings.
Die PKV Verbände wenden ein, dass ein Zuschuss zur GKV nicht reichen würde, weil der Dienstherr nicht sicherstellen könne, dass die Kasse eine „amtsangemessene Versorgung im Krankheitsfall“ gewährleistet. Auch würde die Regelung zu einer Kürzung der Besoldung und Versorgung führen. Es entfielen z.B. Leistungen für nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel. Eine Kompensation dafür sei aber nicht vorgesehen.

Der Beamtenbund und viele Ärzte schließen sich dieser Kritik an.

Stärkung der GKV oder eher Schwächung?
Ob die erhoffte Stärkung der GKV wirklich eintritt bezweifeln viele.
Eine Schwächung der GKV ist dann zu befürchten, wenn zu viele schlechte Risiken, z.B. Versicherte mit schlechtem Gesundheitszustand, geringem Einkommen oder beitragsfrei mitversicherten Angehörigen, sich für den Arbeitgeberzuschuss und den Wechsel in die GKV entscheiden würden.
Das, wie erhofft, die gut verdienenden und gesunden Beamten nur wegen eines Zuschusses zur GKV auf die oft besseren Leistungen in der PKV verzichten ist eher fraglich.

Für kranke Beamte liegt der Vorteil aber auf der Hand, da diese in der PKV nicht aufgenommen werden und Sie dann von einem Zuschuss wirklich profitieren könnten.

Letzendlich bleibt auch weiterhin wichtig die Vor -und Nachteile abzuwägen und einen umfangreichen, unabhängigen Vergleich unter Einbeziehung der individuellen Lebenssituation durchführen zu lassen.